kommt gut an

Spenden statt Weihnachtspräsente - Onkologische Forum Celle erhält 1.000 Euro

Ein weiteres bewegendes Jahr, welches weltweit unter dem Einfluss der Corona-Pandemie stand, geht zu Ende. Durch das entschlossene Handeln von Bund, Land und Landkreisen und einer Vielzahl unterschiedlicher Maßnahmen konnten wir unsere Leistungen im Nahverkehr unverändert aufrechterhalten und so ein verlässliches Angebot für die Fahrgäste zur Verfügung stellen.

Nicht nur die Pandemie sorgte in diesem Jahr für Erschüttern. Im Sommer verursachten Dauerregen und Hochwasser katastrophale Verwüstungen in Teilen Deutschlands. Dies ist nur eine Folge des fortwährenden menschengemachten Klimawandels. Wir alle stehen in der Verantwortung, unser Denken und Handeln in eine umweltfreundliche Richtung zu lenken.

Im letzten Jahr unterstützten wir den „Bergwaldprojekt e. V.“, der sich unter anderem für die Neuaufforstung des Harzer Waldes mithilfe von Laubbäumen einsetzt. Mit dieser Unterstützung können jährlich 12,5 Tonnen CO2 kompensiert werden.

In diesem Jahr haben wir nicht lange überlegt, denn für uns war schnell klar, dass wir die Weihnachtszeit dazu nutzen möchten, den Menschen etwas zurückzugeben, die nicht nur während der Pandemie unermüdlich an vorderster Front stehen. Dazu gehört in jedem Fall auch die Arbeit des Onkologischen Forum Celle, das eine Spende von 1.000 Euro erhalten hat.