kommt gut an

22.03.2021 | Tag der Kriminalitätsopfer

Plakate im Bus zeigen Opfern von Kriminalität und Gewalt die Möglichkeit, sich Hilfe und Unterstützung beim Weissen Ring zu holen.

Wer einer Straftat zum Opfer fällt oder Kriminalität und Gewalt im persönlichen Umfeld erfährt, hat es schwer, denn oft entstehen dadurch bedrückende Probleme, die der Betroffene nicht einordnen kann.

Mit anderen Menschen über das Vorgefallene zu sprechen, fällt nicht leicht und allein damit zurecht zu kommen, ist noch viel schwerer. Wenn jemand in einer solchen Situation steckt, hilft der Weisse Ring mit kompetentem Rat, praktischer Unterstützung und menschlicher Zuwendung – schnell und unbürokratisch.

Um zum „Tag der Kriminalopfer“ auf den Weissen Ring aufmerksam zu machen, hat die Außenstelle in Celle sich auch in diesem Jahr entschieden, eine Plakataktion zu starten, um Opfern dadurch die Möglichkeit zu geben, auf das Hilfsangebot aufmerksam zu werden. “Zu meiner großen Freude hat sich die CeBus wieder bereit erklärt, uns bei dieser Aktion aktiv zu unterstützen!“, freut sich Anne Wycisk, die Leiterin der Außenstelle in Celle.

So sind die Plakate vom Weissen Ring in unserer gesamten Busflotte zu finden. Viele Opfer haben, laut Anne Wycisk, schon mitgeteilt, dass sie durch den Aushang im Bus auf den Weissen Ring aufmerksam geworden sind und daraufhin den Mut hatten, sich an die Institution zu wenden. In der heutigen Zeit sollte kein Opfer allein gelassen werden. Den Tätern muss gezeigt werden, dass viele Menschen in unserer Gesellschaft Zivilcourage besitzen und nicht wegschauen, wenn ein Mensch Hilfe braucht, egal wie er aussieht und wo er herkommt.